Autismus

Autismus ist eine lebenslange neurobiologische Störung der Entwicklung mit deutlicher genetischer Komponente und entsteht wohl schon in der Schwangerschaft. So zeigen Autisten Auffälligkeiten im zwischenmenschlichen Verhalten. Z.B. haben sie große Schwierigkeiten emotionale Signale und soziale Situationen bzw. soziales Handeln anderer zu verstehen und selbst in sozialen Situationen adäquat handeln zu können. Autistische Menschen haben große Probleme in der Kommunikation. Z.B. können sie Sprache - wenn überhaupt vorhanden - häufig nicht im sozialen Miteinander sinnvoll gebrauchen. Zudem zeigen sich auffällige Verhaltensweisen, Interessen und Aktivitäten. Z.B. das Bestehen auf Rituale bzw. immer wiederkehrenden Abläufe. Diese sind gerade für Bezugspersonen im alltäglichen Umgang recht belastend. Autismusspektrumsstörungen treten in 6 von 1.000 Fällen auf und kommen in Familien aller Nationalitäten und sozialen Schichten vor.